Der neue Jugendreferent stellt sich vor
Lebendiges Wasser umsonst

Was nichts kostet, ist auch nichts wert! Oder vielleicht doch? Gerade eben brüte ich über der neuen Jahreslosung 2018 und sitze zwischen 90 Umzugskartons, die ich schon bald füllen will und Richtung FDS schicken werde. Dabei schreibe ich für den EJW-Rundbrief meine Vorstellung und das Weihnachtsprogramm von meiner noch Arbeit in der Jugendkirche steckt mir in den Gliedern. Naja, das Leben zwischen den Welten ist anstrengend, aber machbar.

Wenn Gottes Plan das so vorgesehen hat, schenkt er auch den Durchblick. Klar müssen wir manchmal hart ran, doch wenn wir auf dem Weg Gottes für unser Leben sind und bleiben, kommt es uns beim Zurückblicken oft so vor, als ob wir diese Hürden mit Leichtigkeit genommen haben. Ja, ich glaube Gott gibt umsonst! Er gibt nicht nur „so lala” seinen Senf dazu, sondern macht, dass es für uns perfekt wird. Zurück zur Quelle und Wurzel, dort wo alles begann. Das ist 2018 mein Jahresmotto! Und ich freue mich riesig auf den Neustart in Freudenstadt, die schwarzwälder Luft und die Arbeit im EJW! 

Für meine Frau Madlen und meine Kinder Felix und Elia, wird es ein größerer Schritt werden und sicherlich brauchen sie etwas Zeit, um Heimat zu finden. Wir werden in Wittlensweiler wohnen und ab März das Pfarrhaus dort beziehen. „Alles was Gott will, ist unser Vertrauen. Alles was Gott will ist unser Vertrauen, weil er umsonst gibt was wir nicht selbst vollbringen. Alles was Gott will, ist unser Vertrauen auf seine Kraftquelle die nie versiegt.”

Frederik Seeger,
Bezirksjugendreferent
ab April 2018